21. Dezember

Andreas Gruber: Todesschmerz

Thriller

Eigentlich hat der Profiler und forensische Kripo-Psychologe Maarten S. Sneijder genug damit zu tun den Maulwurf beim BKA Wiesbaden ausfindig zu machen. Nun jedoch wird er in Norwegen gebraucht. Bei einem Anschlag auf die deutsche Botschaft in Oslo wurden die deutsche Botschafterin und ihr Sicherheitschef ermordet. Das BKA Wiesbaden schickt Maarten S. Sneijder und sein Team nach Norwegen. Während sie dort mit ihren Ermittlungen beginnen, stellen sie schnell fest, dass die norwegische Polizei nicht gerade begeistert von ihnen ist. Dementsprechend unkooperativ und mit einigem Misstrauen verlaufen die Besprechungen zwischen den Wiesbadenern und den Norwegern. Maarten S. Sneijder und seine Kollegen stehen nicht nur vor einem rätselhaften Fall, denn sie vermuten, dass ein brutaler Serienmörder hinter der Tat stecken könnte. Die Lage spitzt sich immer mehr zu. Und dann wird ein Kollege aus Sneijders Team angegriffen …

Der Österreicher Andreas Gruber (zuletzt „Todesmal“) hat mit dem 6. Band um Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez wieder einen super spannenden Thriller geschaffen. Absolute Hochspannung! In diesem Band geht es in Sneijders Team um Leben und Tod – und zwar um ihr eigenes. Durch den sehr angenehm zu lesenden Schreibstil des Autors und der grandiosen Geschichte, wird das Buch zu einem wahren Lesevergnügen. Doch auch dieses Mal ist das Buch nichts für schwache Nerven!

Der beste Thriller, den ich 2021 gelesen habe!

(Schnieder)