Buchempfehlung im Juli (1)

Brittainy C. Cherry: Wie die Ruhe vor dem Sturm

Liebe

Eleanor Gable liebt Bücher über alles. Die 16-jährige ist ein eher introvertiertes Mädchen und bleibt am Wochenende lieber zu Hause um ein Buch zu lesen anstatt wie ihre Altersgenossen feiern zu gehen. Doch dann lässt sie sich dazu überreden auf eine Party mitzukommen – natürlich nicht, ohne ein Buch mitzunehmen. Eleanor ist total verwirrt als sich plötzlich Greyson East, der absolute Mädchenschwarm der Schule, zu ihr gesellt und ein Gespräch mit ihr beginnt. Nach der Party entwickelt sich zwischen den beiden eine ganz besondere Freundschaft.

16 Jahre später tritt Eleanor Gable ihre neue Stelle als Nanny bei einer reichen Familie an. Und diese Stelle verlangt ihr einiges ab. Denn ihr neuer Chef ist ausgerechnet Greyson East. Seit vielen Jahren hatten die beiden keinen Kontakt mehr und Greyson scheint ein ganz anderer Mensch zu sein als früher. Er ist kaltherzig und scheint überhaupt nicht mehr lachen zu können. Eleanor bekommt von ihm den Auftrag nur ihre Arbeit zu machen und die Distanz wahren. Sie soll die Vergangenheit ruhen lassen. Und auch die beiden Kinder, die Eleanor betreut, scheinen es ihr nicht gerade einfach machen zu wollen. Doch Eleanor merkt, dass es sich zu kämpfen lohnt …

„Ich konnte den Tag kaum erwarten, an dem die Medien endlich erklärten, zu Hause zu bleiben sei jetzt der neueste Trend, und sich mit Leuten abzugeben, die man hasste, absolut out.“ Eleanor Gable (21.06.2003)

In den Jahren 2020/2021 ist das nun eingetreten, was Eleanor Gable sich 2003 gewünscht hat: Zu Hause zu bleiben ist durch Corona zwangsläufig der neueste Trend.

Mit wunderschönen Worten hat Brittainy C. Cherry eine ganz besondere Liebesgeschichte geschaffen. Und die Charaktere in diesem Buch sind ihr unglaublich gut gelungen – beide Protagonisten sind auf ihre Weise sehr herzgewinnend. Doch man sollte auch Taschentücher bereithalten.

Eleanor Gable ist ein total sympathischer Bücherwurm. Sie hat stets ein Buch dabei, denn Bücher sind eine bessere Gesellschaft als Menschen. Und als absoluter Harry Potter-Fan möchte sie nichts lieber als das neue Buch endlich lesen zu können. Aber warum verstehen die anderen Menschen um sie herum das einfach nicht?!

Greyson East hingegen scheint das komplette Gegenteil von Eleanor Gable zu sein. Er ist extrovertiert und bei allen total beliebt. Vermutlich verstehen sich die beiden daher so unglaublich gut.

In den Büchern „Wie die Stille vor dem Fall Teil 1 und 2“ wird die Liebesgeschichte von Shay und Landon erzählt, die auch in diesem Buch auftauchen.

(Schnieder)