Kategorie-Archiv: Buchempfehlung

2. Dezember

April Dawson: Up all night

Up-all-night-Reihe 1
Liebe

Als Taylor Jensen an ein und demselben Tag nicht nur ihren Job an einen Kollegen verliert, sondern auch ihren Freund beim Fremdgehen erwischt, hat sie von Männern erst einmal genug. Völlig verzweifelt läuft sie Daniel Grant in die Arme, der ihr ein Zimmer in seiner WG anbietet. Einst waren sie beste Freunde, aber ein männlicher Mitbewohner mit sexy Tattoos und einem unwiderstehlichen Lächeln ist das Letzte, was Tae jetzt gebrauchen kann. Doch Dan steht schon lange auf Männer, weshalb das heiße Prickeln zwischen ihnen nichts zu bedeuten hat – oder etwa doch?

 

 

April Dawson: Next to you

Up-all-night-Reihe 2
Liebe

Als Plus-Size-Model hat Addison Grant früh gelernt, sich nichts gefallen zu lassen und immer zu sagen, was sie denkt. Das bekommt vor allem ihr Nachbar Drake O’Hara zu spüren. Seine arrogante Art und sein aufgeblasenes Ego sind Addison zuwider, und bei jeder Begegnung fliegen heftig die Fetzen. Dass Addison Drake jeden Dienstag heimlich von ihrem Balkon aus beim Trainieren beobachtet, muss er ja nicht erfahren. Doch sie ahnt nicht, dass es gerade ihre direkte Art ist, die Drakes Aufmerksamkeit weckt. Und als er ihr einen Job als seine persönliche Assistentin anbietet, ist Addy zum ersten Mal in ihrem Leben sprachlos. Denn trotz ihrer Wortgefechte knistert es gewaltig zwischen ihr und dem ehrgeizigen CEO. Je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto schwerer fällt es ihr, seinem Charme zu widerstehen. Dabei hat die Vergangenheit sie gelehrt, dass sie Männern wie Drake einfach nicht vertrauen kann. Aber als Addison bei einer Firmenveranstaltung von einem Fremden bedrängt wird und Drake dazwischen geht, kommt es zu einem Kuss, der alles verändert …

Zwei schöne und herzerwärmende Liebesgeschichten, die man schnell zwischendurch lesen kann. Die Autorin hat einen lockeren Schreibstil und erzählt, die Liebesgeschichten jeweils aus Sicht der 2 Protagonisten in der Ich-Perspektive.
Im ersten Buch wird die Geschichte von Daniel und seiner Jugendliebe Taylor erzählt, im 2. Band die Liebesgeschichte von Daniels Schwester Addison und ihrem Nachbarn Drake.
Die beiden Teile der Reihe bauen zwar aufeinander auf, können jedoch auch unabhängig voneinander gelesen werden.
Im Frühjahr 2020 erscheint der dritte Band der Reihe.

(Schnieder)

1. Dezember

Ursula Poznanski: Aquila

Thriller

Als die junge Studentin Nika am Sonntagmorgen aufwacht, geht es ihr schrecklich schlecht. Auf ihrem Badezimmerspiegel entdeckt sie eine angsteinflößende Nachricht …

Auch Handy, Schlüssel und Pass sind nirgends auffindbar, genauso wie ihre WG-Partnerin Jenny. mit der sie sich in Siena eine Wohnung teilt. Als Nika sich dann die Morgennachrichten ansieht, muss sie feststellen, dass heute überhaupt nicht Sonntag ist, sondern schon Dienstag. Wo sind die Erinnerungen an die letzten zwei Tage geblieben? Auch der Zettel mit merkwürdigen Nachrichten, den sie in ihrer Hosentasche findet, kann ihr keinen Aufschluss darüber geben. Was mag wohl geschehen sein?

Dadurch, dass man immer nur genauso viel weiß wie die Studentin Nika, fühlt man sich, als hätte man selbst die Erinnerung an die letzten Tage verloren. Man fiebert gespannt mit wie es mit Nika weitergeht und bekommt immer wieder kleine Bruchstücke von Nikas Erinnerung zu sehen, die sich schlussendlich zu einem ganzen Bild zusammensetzen. Eine wirklich spannende, aber auch erschreckende Geschichte …

(Hopp)

 

 

Buchempfehlung im November (2)

Ursula Poznanski: Thalamus

Thriller

Durch einen schweren Motorradunfall wird der siebzehnjährige Timo aus seinem Leben gerissen. In einem Rehabilitationszentrum namens „Markwaldhof“ soll er sich wieder erholen, doch nachts scheinen dort eigenartige Dinge zu passieren …
Allerdings hat Timo keine Möglichkeit jemandem mitzuteilen was vor sich geht, da seine Sprachfähigkeit und Feinmotorik durch den Unfall noch stark eingeschränkt sind. Mit der Zeit entdeckt Timo auch an sich selbst Fähigkeiten, die alles andere als normal sind und eine fremde Stimme in seinem Kopf scheint immer mehr die Kontrolle zu übernehmen …

(Hopp)

Buchempfehlung im November (1)

Arno Strobel: Offline

Psychothriller

Als Jenny König mit einer Gruppe zu einem organisierten Digital-Detox-Trip auf den Watzmann aufbricht, ist sie gespannt, wie sich fünf Tage offline für sie anfühlen werden. Die Vorstellung, eine Zeitlang völlig raus zu sein aus der digitalen Welt, erscheint ihr verlockend. Doch kaum ist sie mit den anderen in dem Bergsteigerhotel auf 2.000 Metern Höhe angekommen, verschwindet einer der Teilnehmer spurlos. Da mittlerweile starker Schneefall herrscht, kann er das Hotel nicht verlassen haben. Nach einer hektischen Suche wird er schließlich gefunden. Schwer misshandelt und seiner Sinne beraubt, mehr tot als lebendig. Jetzt beginnt für alle ein Horrortrip ohne Ausweg. Vollkommen von der Außenwelt abgeschnitten und ohne die Möglichkeit einen Notruf abzusetzen, sind sie auf sich allein gestellt. Und der Killer ist mitten unter ihnen …

(Schnieder)

Buchempfehlung im Oktober (3)

Mark Griffin: Dark Call – Du wirst mich nicht finden

Thriller

Holly Wakefield arbeitet als Kriminalpsychologin. Ihr Spezialgebiet: Serienmörder. Es gibt einen guten Grund, weshalb sie die Beste in ihrem Job ist – aber den behält sie für sich. Als Detective Inspector Bishop von der Met Police Holly kontaktiert, um einen Mordfall zu untersuchen, ist Holly entsetzt von den brutal zugerichteten und theatralisch positionierten Leichen. Bishop sieht diese Verstümmelungen nicht zum ersten Mal, und bald ist klar: Da draußen ist ein Serienmörder. Und er wird wieder töten.
Holly ist es gewohnt, sich in die Psyche von Mördern hineinzuversetzen. Aber dieser Killer hat etwas mit ihr gemeinsam, das sie seit Ewigkeiten geheim hält. Zum ersten Mal seit ihrer Kindheit ist Holly gezwungen, sich ihrer dunklen Vergangenheit zu stellen …

(Schnieder)

Buchempfehlung im Oktober (2)

Marie Force: Sehnsucht nach dir

Liebe

Ella Abbott ist schon seit der Highschool in Gavin Guthrie verliebt. Und seit sie sich vor kurzem leidenschaftlich geküsst haben, kann sie an nichts anderes mehr denken als an seine weichen Lippen. Doch seit dem Tod seines Bruders ist Gavin nicht mehr derselbe. Er kann seinen Schmerz kaum ertragen – und deswegen weist er Ella immer wieder zurück.
Aber eine Nacht ändert alles: Nach einem heftigen Streit geben beide ihren Gefühlen nach und verbringen sinnliche Stunden völliger Hingabe miteinander. Vielleicht kann die Sache zwischen ihnen ja doch funktionieren? In den nächsten Tagen können die beiden ihre Hände kaum voneinander lassen. Erfüllt von prickelnder Begierde vergessen sie die Welt um sich herum – bis die Vergangenheit Gavin wieder einholt …
(Schnieder)

Buchempfehlung im Oktober (1)

Karin Slaughter: Die letzte Witwe

Thriller

Zwei gewaltige Explosionen reißen Gerichtsmedizinerin Sara Linton und ihren Partner, Special Agent Will Trent, aus der sommerlichen Idylle. Sie sind geübt darin, in Notsituationen zu helfen. Doch als sie an diesem Tag den Sirenen folgen, führt ihr Instinkt sie mitten hinein in das dunkle Herz einer mächtigen Neonazi-Gruppierung. Zu spät erkennt Sara, dass sie direkt in eine Falle läuft. Will kann nur noch hilflos zusehen, wie Sara zur Gefangenen wird. Jetzt muss er alles riskieren und verdeckt ermitteln. Denn die Spuren des FBI lassen keine Zweifel: Der Anführer des Netzwerks geht für seine Zwecke über ein Meer aus Leichen. Kann Will Sara finden, bevor es zu spät ist?

(Schnieder)

 

Buchempfehlung im September (3)

Jonas Winner: Die Party

Thriller

Es ist der 31. Oktober – Halloween: Zehn Jugendfreunde freuen sich auf das Wiedersehen. Brandon, der elfte im Bund, hat sie alle in einen Glasbungalow geladen, der sich auf einem Felsplateau hoch über dunklen Wäldern erhebt. Auf dieser Party will Brandon die Zeit der achtziger Jahre aufleben lassen – was damit beginnt, dass alle ihre Handys abgeben müssen. Doch als sie begrüßt werden, überschlagen sich die Ereignisse. Aus einem vermeintlichen Schockeffekt wird tödlicher Ernst: Ein Kronleuchter löst sich von der Decke und begräbt den Gastgeber unter sich. Ein Unfall. Oder? Unter den Freunden ist ein Killer. Die Party beginnt …

(Schnieder)

Buchempfehlung im September (2)

Jilliane Hoffman: Nemesis

Thriller

Ein geheimes Forum im Internet. Dreizehn Männer, die viel Geld bezahlen, um live dabei zu sein, wenn junge Frauen sterben: die ahnungslosen Kandidatinnen im „Spiel ohne Grenzen“.

Als in Miami eine brutal zugerichtete Frauenleiche entdeckt wird, kommt Staatsanwältin C.J. Townsend dem perversen Spiel des Clubs auf die Spur. Sie tut alles, um die Macher aufzuhalten, doch dann verschwindet eine weitere junge Frau. Und noch ehe C.J. begriffen hat, dass die Regeln des Spiels sich geändert haben, verwandelt sich auch ihr eigenes Leben in einen Albtraum …

(Schnieder)

Buchempfehlung im September (1)

Thomas Erle: Das Erwachen

Das Lied der Wächter 1
Mystery

Nach einem Atomunfall vor 16 Jahren wurde der gesamte Schwarzwald evakuiert und abgesperrt. Doch die Regierung scheint etwas zu verbergen. Felix, ein 16-jähriger Junge aus Freiburg, muss an seinem Geburtstag etwas erfahren, das sein ganzes Leben verändert. Er begibt sich auf ein großes Abenteuer, doch die Gefahr in der Sperrzone ist ganz anders und viel größer als gedacht, denn dort scheint alles von einer unheimlichen Kraft beherrscht …

Der Leser begleitet Felix auf seiner großen Reise und ist gespannt mehr über die geheimnisvollen Vorkommnisse zu erfahren …

(Hopp)