Lesetipp für den Sommer (9)

Inge Löhnig: Ich bin dein Tod

Krimi

In Passau wurde ein Ehepaar in ihrem eigenen Haus ermordet, es gibt kaum brauchbare Spuren, keine Zeugen und auch die Tatwaffe ist eher ungewöhnlich. Daher wird die Abteilung „Operative Fallanalyse“ hinzugezogen.
Auch in Augsburg benötigt die Polizei die Hilfe der Profiler. Hier wurde ein Mitglied des Stadtrates getötet und es sind ebenfalls keine Fingerabdrücke oder Haare am Tatort gefunden worden. Handelt es sich um ein politisch motiviertes Hassverbrechen? Oder war es doch die noch Ehefrau, mit der er wegen der Scheidung einen Rosenkrieg führte?
Auf den ersten Blick scheinen die Verbrechen nichts miteinander zu tun zu haben. Doch Kommissar Konstantin Dühnfort, der gerade erst zu den Profilern gewechselt ist und sich nur schwer ins Team einfinden kann, entdeckt bald, dass alle Opfer vor ihrem Tod eine Nachricht erhalten haben: „Ich bin dein Tod. Mich hast du verdient.“
Und es scheinen nicht die letzten Opfer gewesen zu sein …

Der 9. Fall für Kommissar Dühnfort, der sich erst mal an seinem neuen Arbeitsplatz zurechtfinden und sich ins Team integrieren muss.

Inge Löhnig schreibt unter dem Pseudonym Ellen Sandberg ebenfalls erfolgreich Romane.

(Schnieder)

Lesetipp für den Sommer (8)

Geheime Quellen von Donna Leon

Geheime Quellen ist der 29. Fall von Commissario Brunetti. Es sind wieder alle dabei – Signorina Elletra, sein uniformierter Kollege, Vice Questore Patta und natürlich seine Familie.

Schweißgebadet – so begibt sich Brunetti in ein Hospiz zu einer sterbenden jungen Frau. Die hatte nach der Polizei verlangt. Mit ihren letzten Atemzügen haucht sie dem Commissario ins Ohr, das mit dem tödlichen Motorradunfall ihres Mannes Vittorio Fadalto vor einigen Wochen irgendetwas nicht stimmt. Und da im Moment nicht viel los ist, beginnt Brunnette den Unfall genauer zu untersuchen. Er widmet sich dieser Sache und rollt damit einen eigentlich abgeschlossenen Fall wieder auf. Er hat einen Verdacht und die Suche nach dem Täter beginnt. Brunetti braucht all seine Intuition – doch er enthüllt ein Verbrechen größeren Ausmaßes, das die Gewässer Venedigs gefährdet.

Dieser 29. Brunetti Krimi liest sich wie die frühen Krimis von Donna Leon. Gut und traditionell aufgebaut, klar strukturiert, macht dieser Brunetti Lust auf Lesen. Für alle Donna Leon Fans.

(Audick)

 

 

Lesetipp für den Sommer (7)

Endlich ist mit „Sonnengelber Frühling“ die langerwartete, finale Fortsetzung der Reihe „Emely und Elyas“ erschienen.

Carina Bartsch hat in ihrer Trilogie zwei wundervolle Protagonisten erschaffen:
Die tollpatschige und sarkastische Emely, die einem sofort ans Herz wächst. Und Elyas, der Frauenheld mit den türkisfarbenen Augen, von dem man nach und nach immer mehr erfährt wie er wirklich ist.

Die drei Bücher müssen unbedingt in der richtigen Reihenfolge gelesen werden, da sie aufeinander aufbauen.

Carina Bartsch: Kirschroter Sommer

Band 1
Liebe

Emely ist überglücklich, dass ihre beste Freundin Alex nach Berlin zieht. Weniger glücklich ist sie darüber, dass Alex ausgerechnet bei ihrem Bruder Elyas wohnen wird. Denn Elyas war Emelys erste Liebe und nun trifft sie ihn nach sieben Jahren wieder. Der alte Schmerz von damals sitzt immer noch tief und sie bringt nur noch Hass für ihn auf.
Da kommt ihr Luca gerade recht. Er schreibt ihr wunderschöne und romantische E-Mails. Doch kann sie sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?

 

Carina Bartsch: Türkisgrüner Winter

Band 2
Liebe

Emely kann es nicht fassen: Erst flirtet Elyas ununterbrochen mit ihr und dann – nichts! Elyas verhält sich abweisend und scheint ihr aus dem Weg zu gehen. Und auch Luca, ihr anonymer E-Mail-Schreiber lässt immer weniger von sich hören – bis er sich gar nicht mehr meldet. Was hat Emely nur falsch gemacht?

 

Carina Bartsch: Sonnengelber Frühling

Band 3
Liebe

Emely und Elyas haben es endlich geschafft sich auszusprechen und zu ihren Gefühlen zu stehen. Doch Emely kann ihren Schmerz von damals immer noch nicht ganz vergessen. Daher fällt es ihr schwer sich voll und ganz auf Elyas einzulassen. Was, wenn er ihr wieder solchen Liebeskummer zufügt? Kann sie sich auf ihre Gefühle verlassen und Elyas vertrauen?

 

(Schnieder)